Acht Wochen verrückt : RomanEva Lohmann

By: Lohmann, Eva [Autor].
Material type: materialTypeLabel  Book, 194 S.Publisher: München Piper 2011, ISBN: 9783492054393.Theme: KrankheitGenre/Form: Belletristische DarstellungSubject(s): Psychiatrische Klinik | Burn-out-Syndrom | Junge Frau | Psychiatrie | Belletristische DarstellungClassification: D NEUE FRAUSummary: Mila, Mitte 20, völlig erschöpft von ihrem Job und traurig über die Sinnlosigkeit ihres Lebens, verbringt 8 Wochen in einer Klinik für psychosomatische Erkrankungen. Dort kann man ihr helfen und ihr eine Perspektive für ihr weiteres Leben zeigen. Flott - aber nicht verharmlosend - geschrieben.Read more »Review: Gut 1/3 der deutschen Bevölkerung leidet in seinem Leben gelegentlich an einer psychischen Erkrankung. So geht es auch Mila, Mitte 20, völlig erschöpft von ihrem Job und sehr traurig über die Sinnlosigkeit ihres Lebens, die an einem Donnerstag in eine Klinik für psychosomatische Krankheiten, von ihr liebevoll Klapse genannt, geht. Nach 8 Wochen, ebenfalls an einem Donnerstag, kehrt sie stabil und aufgeräumt in ihr Leben zurück. Diese 8 Wochen darf der Leser sie begleiten, er sieht die Probleme der jungen Frau und die Lösungsversuche, er begegnet kranken jungen Menschen mit Magersucht, Bulimie, Burnout-Syndrom und Depressionen verschiedenster Ursache. Tröstlich, dass fast allen Patienten geholfen werden kann. Tröstlich auch, dass die Heldin eigentlich immer den Kopf oben behält und deshalb eine gewisse Nonchalance und Unbekümmertheit vermittelt. Dies ist seit langer Zeit ein Dauerthema, zuletzt beschrieben in Miriam Meckels Buch: "Brief an mein Leben". Gut lesbarer Roman der Verfasserin, Jahrgang 1981, Werbetexterin aus Hamburg.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Dichtung, Romane Dichtung, Romane Stadtbibliothek Dornbirn
D NEUE FRAU D NEUE FRAU Lohm (Browse shelf) Available 1000011694686
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha