Das Geheimnis der Eulerschen Formel : RomanYoko Ogawa. Aus dem Japan. von Sabine Mangold

By: Ogawa, Yoko [Autor].
Contributor(s): Mangold, Sabine.
Material type: materialTypeLabel  Book, 249 S.Publisher: München Liebeskind 2012, ISBN: 9783935890885.Original titles: Hakase no Aishita Sûshiki dt. Theme: WissenschaftGenre/Form: Belletristische DarstellungSubject(s): Sohn | Hauswirtschaftsgehilfin | Vergesslichkeit | Alter | Mathematiker | Mathematik | Vergessen | Gedächtnisverlust | Belletristische Darstellung | Gedächtnis | JapanClassification: D LEBENSERFAHRUNGOnline resources: Inhaltstext Summary: Eine Haushälterin wird für einen Professor eingestellt, dessen Gedächtnis nur noch 80 Minuten währt. Jeden Tag begrüßt er sie wie eine Fremde, und dennoch entwickelt sich zwischen den beiden eine tiefe Freundschaft.Read more »Publisher recommendation: Ein alter Mathematikprofessor, dessen brillante Karriere nach einem geheimnisvollen Unfall ein abruptes Ende fand, lebt zurückgezogen auf dem prachtvollen Anwesen seiner Schwägerin. Seit seinem Unfall währt sein Kurzzeitgedächtnis nur mehr achtzig Minuten, danach kann er sich an nichts mehr erinnern. Acht Haushälterinnen hat seine Schwägerin bislang eingestellt und jede schon nach kurzer Zeit wieder entlassen. Aber mit Nummer Neun wird alles anders. Rasch gewinnt sie das Vertrauen des Professors, der auch ihren zehnjährigen Sohn sofort ins Herz schließt. Einfühlsam und mit viel Geduld führt der Professor die beiden in die faszinierende Welt der Mathematik ein. Und mit jeder neuen Gleichung, mit jeder neuen Formel entstehen zwischen ihnen Bande, die stärker sind als der Verlust der Erinnerung – bis die Schwägerin des Professors dem ein plötzliches Ende setzt … In ihrer zarten, eindringlichen Sprache erzählt Yōko Ogawa eine berührende Geschichte über Freundschaft und Verlust – und über die Schönheit der Mathematik.Read more »Review: Die japanische Autorin Yoko Ogawa begeistert ihr - zugegebenermaßen kleines - Publikum durch eine schlichte und poetische Sprache und makabere Storys. Dieses Mal ist sie ihrem Erzählstil absolut treu geblieben, schafft aber eine freundliche, warme Atmosphäre. Die Figuren: eine namenlose Haushälterin, die einem Mathematikprofessor den Haushalt führen soll. Seit einem Unfall reicht das Kurzzeitgedächtnis des Professors nur noch 80 Minuten. Deshalb begrüßt er die Haushälterin jeden Morgen wie eine Fremde. Sie nimmt auf seine Beschränkungen Rücksicht und versucht z.B., nicht länger als 80 Minuten zum Einkaufen zu gehen. Umgekehrt begeistert der Professor sie und ihren 10-jährigen Sohn, den er abgöttisch liebt, für die Schönheit der Zahlen. Zwischen den Dreien entsteht eine echte Freundschaft, bis das Gedächtnis des Professors weiter nachlässt und er in ein Pflegeheim muss. Erstmals spricht Ogawa mit diesem Roman auch Leser jenseits der Fangemeinde zeitgenössischer japanischer Literatur an.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Dichtung, Romane Dichtung, Romane Stadtbibliothek Dornbirn
D LEBENSERFAHRUNG D LEBENSERFAHRUNG Ogaw (Browse shelf) Available 1000011756155
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha