Öl auf Wasser : RomanHelon Habila. Aus dem Engl. von Thomas Brückner

By: Habila, Helon [Autor].
Contributor(s): Brückner, Thomas.
Material type: materialTypeLabel  Book, 231 S.Publisher: Heidelberg Das Wunderhorn 2012, ISBN: 9783884233917.Series: Reihe für zeitgenössische afrikanische Literatur; Afrika Wunderhorn.Original titles: Oil on water dt. Theme: AfrikaGenre/Form: Belletristische DarstellungSubject(s): Suche | Journalist | Entführung | Britin | Erdölkonzern | Öl | Umweltverschmutzung | Spannung | Nigeria | Korruption | Journalismus | Länder | NigeriaClassification: D SPANNUNGOnline resources: Inhaltstext Summary: Ein junger nigerianischer Reporter will die Hintergründe der Entführung der weißen Frau eines bei einer Ölfirma beschäftigten Ingenieurs herausfinden. Er reist in das vom Bürgerkrieg und Umweltzerstörung gezeichnete Nigerdelta und gerät zwischen die Fronten.Read more »Publisher recommendation: Port Harcourt, Nigeria, im Delta des Niger. Eine Frau verschwindet.Dies wäre keine Nachricht in den Medien wert, handelte es sich nicht um eine Britin, die Ehefrau eines hochrangigen Mitarbeiters einer ausländischen Ölgesellschaft, die im Delta und vor der Küste Öl bohren. Die Entführung ist offensichtlich das Werk einer Rebellengruppe, die gegen die Ölgesellschaften kämpfen, die das Land ausbeuten und zerstören. Als eine Lösegeldforderung eingeht, wittert der junge Journalist Rufus die Chance zu einer großen Story und macht sich mit dem gealterten Starreporter Zaq auf die Suche nach der Entführten. Es wird eine Reise ins Delta des Nigers hinein, ins „Herz der Finsternis“, in eine apokalyptische Welt. Mit wachsendem Entsetzen nimmt Rufus die Zerstörung der Umwelt wahr, die Eskalation der Gewalt, die je eigenen Profitinteressen, die die widerstreitenden Kräfte – Ölgesellschaften, Polizei und Armee, Politiker und lokale Würdenträger auf der einen Seite, die Rebellen mit ihren Sympathisanten auf der anderen – in den Auseinandersetzungen verfolgen, die Entmenschlichung auf beiden Seiten der Front. Opfer sind in jedem Fall die einfachen Menschen, Fischer zumeist, die im Delta des Flusses leben. Sie haben nicht die Mittel, sich zur Wehr zu setzen, ihre Dorfgemeinschaften werden zwischen den Fronten zerrieben, sie verlieren ihre Lebensgrundlage, werden vertrieben, müssen fortziehen, hin zur großen Stadt, an deren Rand sie stranden.Hoffnung vermittelt einzig ein Dorf auf der kleinen Insel Irikefe, das einen humanistischen, egalitären Gegenentwurf lebt, ähnlich dem, den Wole Soyinka in „Zeit der Gesetzlosigkeit“ beschreibt: im Einklang mit der Natur, ihren Rhythmen und Gesetzen folgend. Hier findet Rufus‘ nach einem Brand körperlich und seelisch schwer verletzte Schwester Boma Ruhe, hier findet Rufus eine Liebe, hier schließt Zaq seinen Frieden …Doch auch hier ist nicht alles so, wie es scheint. Wie überhaupt nichts so ist, wie es an der Oberfläche aussieht. Das Grab der Britin ist leer. Nur ein Stein ist darin begraben …„Öl auf Wasser“ ist Bildungsroman und Umweltkrimi zugleich, Politthriller und anrührende Liebesgeschichte.»Ein schlanker, atmosphärischer Roman - teils Thriller, teils Betrachtung der todbringenden Kosten der Ölpolitik in der Region. Ein klassischer Bildungsroman.« Daily Mail»Habilas Stil hat jene Mischung aus Eleganz und verdammt guter Geschichte, die wir mit Conrad und Graham Greene verbinden. Großartig.« The Times»Meisterhaft. Baut auf der Tradition des klassischen Detektivromans auf und funktiniert zugleich auf einer tiefer gehenden, metaphorischen und philosophischen Ebene. Habila besitzt die filmische Fähigkeit, Szenen in das Bewusstsein zu brennen.« Independent»Liest sich wie eine post-koloniale Antwort auf Conrads Herz der Finsternis.« Financial TimesRead more »Review: Nigeria ist dank seiner Ölvorkommen zu Reichtum gekommen. Doch die Bevölkerung profitiert davon kein bisschen. Im Gegenteil. Durch die Ölförderung wird die Umwelt zerstört, unter Korruption, Kriminalität und Bürgerkrieg leiden vor allem die Armen. In einem apokalyptisch anmutenden, aber realistischen Szenario ist der junge Reporter Rufus auf der Suche nach einer großen Story. Die weiße Frau eines bei einer Ölfirma tätigen Ingenieurs ist entführt worden. Also macht sich Rufus auf in die Sümpfe des Nigerdeltas, wo Gesetze noch weniger gelten als anderswo. Er begegnet den Schergen der Staatsmacht und den Kämpfern der Rebellen, stößt auf viel Elend und Zerstörung. Wie eine moderne Version von Joseph Conrads "Herz der Finsternis" erscheint der fesselnde, von schrecklichen Bildern und einer kargen, realistischen Sprache gekennzeichnete Roman des nigerianischen Autors. Ein wichtiges Werk, nicht nur wegen des brisanten politischen Hintergrunds. Auch wenn das Geschehen weit weg ist, wird man vielleicht beim nächsten Tanken ein wenig innehalten.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Dichtung, Romane Dichtung, Romane Stadtbibliothek Dornbirn
D SPANNUNG D SPANNUNG Habi (Browse shelf) Available 1000011784288
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha