Fieberblasen, Herpes & Co Friedrich Breier ; Karin Gruber

Contributor(s): Gruber, Karin [Koautor] | Breier, Friedrich [Koautor].
Material type: materialTypeLabel  Book, 143 S. Ill.Publisher: Wien Verlagshaus der Ärzte 2012, Edition: 1., ISBN: 9783990520154.Series: ganzheits medizin wissenschaft forschung.Theme: Ratgeber - MedizinGenre/Form: RatgeberSubject(s): Immunsystem | Herpes | Gürtelrose | FieberblaseClassification: NA 9.614 Erkrankungen der Haut und des Immunsystems; Geschlechtskrankheiten; Allergien; AidsOnline resources: Inhaltstext Summary: Erscheinungsformen, Diagnostik, Prävention und Therapie von Herpesvirus-Infektionen am Beispiel der 3 häufigsten Arten: Infektionen des Herpes simplex-Typus I (Fieberbläschen an den Lippen); Herpes genitalis und Herpes zoster (Gürtelrose).Read more »Publisher recommendation: Problemkind Herpes Annähernd neunzig Prozent aller Menschen tragen die zwei Formen des Herpes-Virus in sich, wobei die Krankheit längst nicht in allen Fällen ausbricht. Betroffene klagen einerseits über Fieberbläschen an Lippen, Zunge oder Mundschleimhaut oder über Bläschen im Genitalbereich. Auch schwerwiegendere Krankheitsbilder wie Gürtelrose oder das Pfeiffer’sche Drüsenfieber können durch Herpes-Viren verursacht werden. Die Erkrankung ist leider nicht heilbar, Häufigkeit und Schwere der immer wiederkehrenden Ausbrüche können jedoch reduziert werden. Dieses Buch erläutert alle sinnvollen Maßnahmen, von einer Ernährungsumstellung bis hin zur Anwendung von Arzneimitteln, die Herpesausbrüche mildern können.Read more »Review: Der Wiener Dermatopathologe Breier stellt laienverständlich die Erkenntnisse zu Erscheinungsformen, Diagnostik, Prävention und Therapie von Herpesvirus-Infektionen vor, die sich dadurch "auszeichnen", dass sie nach der Primärinfektion lebenslang im Körper verbleiben und jederzeit reaktiviert werden können. Nach grundlegenden Informationen zur Molekulargenetik der Herpes-Familie stehen die 3 häufigsten Herpesarten im Mittelpunkt: die Infektionen des Herpes simplex-Typus I, reaktiviert als Fieberbläschen am Rand der Lippen; der als Herpes genitalis bekannte Herpes simplex Typ II; schließlich der Herpes zoster, manifestiert als Gürtelrose. Breier stellt eingängig für jeden Typus den Ablauf der Infektionen sowie das Bündel an Gegenstrategien dar, wobei das Spektrum von Medikamenten über Phytotherapeutika und komplementären Verfahren bis hin zu Nahrungsergänzungsmitteln reicht.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
SB Naturwissenschaft SB Naturwissenschaft Stadtbibliothek Dornbirn
NA 9.614 NA 9.614 Bre (Browse shelf) Checked out 14.03.2020 1000011780907
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha