Der Wissenschaftswahn : warum der Materialismus ausgedient hatRupert Sheldrake. Aus dem Engl. von Jochen Lehner

By: Sheldrake, Rupert [Autor].
Contributor(s): Lehner, Jochen.
Material type: materialTypeLabel  Book, 491 S.Publisher: München Droemer 2012, ISBN: 9783426292105.Original titles: The science delusion dt. Subject(s): Mechanismus <Philosophie> | Wissenschaft | Weltbild | Spiritualität | Philosophie | Materialismus | Medizin | Energie | Biologie | Vererbung | NaturwissenschaftClassification: NA 1.1 Naturwissenschaftliches Weltbild, Philosophie der NaturwissenschaftenOnline resources: Inhaltstext Summary: Der Biologe und Wissenschaftsautor listet 10 Dogmen der Naturwissenschaft auf und stellt sie aufgrund eigener Forschungen infrage.Read more »Publisher recommendation: Lässt sich die Welt rein mechanistisch erklären? Kommt unser Bewusstsein wirklich aus dem Gehirn? Der berühmte Biologe Rupert Sheldrake beweist in seinem provozierenden neuen Werk, dass das materialistische Weltbild nicht mehr haltbar ist. Er zeigt anhand von zehn Dogmen, dass die meisten Forscher an Vorstellungen festhalten, die längst überholt sind. Sheldrake fordert ein neues, grenzüberschreitendes Denken und plädiert für mehr Offenheit und Neugier in den Naturwissenschaften. "Sheldrake ist ein herausragender Wissenschaftler. Er gehört zu jenen echten, visionären Entdeckern, die in früheren Zeiten neue Kontinente fanden." New ScientistRead more »Review: "In diesem Buch vertrete ich die Ansicht, dass die Naturwissenschaft von ihren eigenen jahrhundertealten und inzwischen zu Dogmen verhärteten Annahmen ausgebremst wird." Dies schreibt der bekannte Biologe und Autor R. Sheldrake, der sich seit Jahren um ein ganzheitliches Bild der Naturwissenschaften bemüht, im Vorwort. Dann listet er 10 Dogmen der modernen Naturwissenschaft auf, die er in den folgenden 10 Kapiteln infrage stellt, z.B. "Ist die Natur mechanisch?", "Ist Materie ohne Bewusstsein?", "Ist biologische Vererbung ausschließlich materieller Natur?". In seinen Analysen zeigt er auf, dass das materialistische Weltbild viele Fragen, z.B. über die Evolution und das Bewusstsein, nicht beantworten kann. Ein Teil der Fragen aber lässt sich mit den von ihm so genannten und entwickelten "morphogenetischen Feldern" beantworten, nach denen das Universum und alle seine Teile, also auch Pflanzen und Tiere, über eine eigene Form von Gedächtnis verfügen. Der Geist ist nicht auf das Gehirn und Vererbung nicht auf die Gene beschränkt.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
SB Naturwissenschaft SB Naturwissenschaft Stadtbibliothek Dornbirn
NA 1.1 NA 1.1 She (Browse shelf) Available 1000011791507
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha