LG;-) : wie wir vor lauter Kommunizieren unser Leben verpassenNina Pauer

By: Pauer, Nina [Autor].
Material type: materialTypeLabel  Book, 233 S.Publisher: Frankfurt am Main Fischer 2012, ISBN: 9783100606303.Subject(s): Soziales Netzwerk | Onlinecommunity | Zwischenmenschliche Beziehung | Soziologie | Psychologie | Kommunikation | Internet | social Media | Twitter | Facebook | E-MailClassification: PS 3 Angewandte Psychologie (Allgemeines, Gesamtdarstellungen, Darstellungen mehrerer Teilgebiete)Online resources: Inhaltstext Summary: Aktuelle Gesprächs- und Beziehungszenen wurden von der ZEIT-Redakteurin in eine Art Lehr- und Doku-Roman verpackt, um sprachliche und soziale Veränderungen durch die digitalen Medien zu veranschaulichen.Read more »Publisher recommendation: Noch nie haben wir auf so vielen Kanälen gleichzeitig kommuniziert. Vor allem Menschen zwischen 15 und 35 haben ein zweites, ein virtuelles Ich im Internet, das ihr Leben prägt wie nichts Vergleichbares zuvor. Wer nicht postet, ist nicht! Wer sich nicht einloggt, bleibt außen vor. »Wir müssen dieses Ich im Auge behalten, wir müssen nach ihm schauen, wir müssen erreichbar sein, reagieren können, wenn es etwas von uns will. Wir müssen es füttern, permanent. Das alles tun wir schon lange nicht mehr ganz freiwillig. Wir haben es nicht mehr unter Kontrolle. Wir könnten nicht mehr damit aufhören.« Nina Pauer erzählt und erklärt dieses neue Leben. Sie klagt nicht über Facebook & Co., sondern beschreibt die Wirkung exzessiver und besonders virtueller Kommunikation bis tief in den analogen Alltag hinein. Dabei trifft sie nicht nur den Nerv der Betroffenen, sondern bringt die seit Langem einschneidendste Veränderung unserer Gesellschaft auf den Punkt.Read more »Review: Kommunikations- und Beziehungsszenen von heute, entlang einer Bahnfahrt von 4 jungen Leuten, locker, launig erzählt, nicht ohne Klischees; im Zentrum - natürlich - Umgangsweisen mit und Emotionen für Handy, Smartphone, iPad, Laptop, die süchtig machen, ein 2., virtuelles Leben und Ich bescheren - so die nicht mehr ganz taufrische These der ZEIT-Redakteurin, die vor einem Jahr schon mit einem anderen aktuellen Sachbuch reüssierte. Zwischen die Reisen- und Gesprächsszenen streut sie einige allgemeine, analytische, kaum neue Sentenzen über erfolgte Veränderungen von Alltag und sozialem Zusammenleben, über das Spiel mit SMS, über Sprachwandel, Missverständnisse, Abhängigkeiten und Akronyme - in der ZEIT am 27. September vorabgedruckt -, die letztlich zu dem lapidaren Fazit führen, dass wir weiterhin in unserem Lieblingsspiel bleiben müssen, es aber verantwortlich spielen sollen.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
SB Psychologie SB Psychologie Stadtbibliothek Dornbirn
PS 3 PS 3 Pau (Browse shelf) Available 1000011797691
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha