Schlüsselmädchen : RomanLindita Arapi. Aus dem Alban. von Joachim Röhm

By: Arapi, Lindita [Autor].
Contributor(s): Röhm, Joachim.
Material type: materialTypeLabel  Book, 205 S.Publisher: Berlin Dittrich Verl. 2012, ISBN: 9783937717852.Original titles: Vajza me celes ne qafe dt. Theme: FrauenSubject(s): Neue Frau | Frau | Maoismus | Kommunismus | Länder | Belletristische Darstellung | AlbanienClassification: D NEUE FRAUOnline resources: Inhaltstext | Ausführliche Beschreibung Summary: Das Mädchen Lodja darf das Haus nicht verlassen, weil über ihrer Familie ein Fluch liegt. Ihr Großvater wurde vom kommunistischen Regime ermordet. Lodja, inzwischen erfolgreich in Brüssel tätig, kehrt hach Albanien zurück und begehrt gegen die archaischen Strukturen dieser Männerherrschaft auf.Read more »Publisher recommendation: In einer kleinen albanischen Stadt, in einer Mustergemeinde im Aufbau in kommunstischer Zeit, betrachtet das Mädchen Lodja Lemani die Welt vom Küchenfenster des kleinen Elternhauses aus. Sie darf nicht draußen mit anderen Kindern spielen, flaniert nicht, schön gekleidet wie ihre Freundinnen, auf dem ersehnten Abendgiro. Ihre Freizeit verbringt sie nur im kleinen Vorhof des Elternhauses. Und nachts setzt sich ein männlicher Schatten, finster und furchterregend auf ihre Bettkante. Die Familie Lemani lebt ausgegrenzt, weil sie eine »schwarze Biografie« hat. Lodjas Großvater wird 1952 als Großbauer vor den Augen seiner Tochter von den neuen Machthabern gelyncht. Gesprochen wird darüber in der Familie nicht. Für Lodja ist alles undurchsichtig und geheimnisvoll. Nach der kommunistischen Zeit und nach Ende der Selbstisolierung Albaniens, verlässt Lodja ihr Land und lebt als junge Frau alleine in einer westeuropäischen Stadt. Die ungewohnte Freiheit ist verwirrend für sie, vertraut ist ihr nur die Selbstisolation, in die sie sich auch hier zurückgezogen hat. Sie reist nach Albanien, um das familiäre Geheimnis aufzudecken. Eine Reise in die Vergangenheit zu den Sippen ihrer Mutter und ihres Vaters beginnt. Die archaischen Strukturen auf dem Land haben sogar den Kommunismus überlebt. Lodja trifft auf große Ablehnung bei ihrer Spurensuche, aber auch auf Menschen, die ihr helfen, sich der dunklen Vergangenheit ihrer Familie zu nähern. Und danach bricht auch Lodjas Mutter ihr Schweigen. Ein berührender Roman, der nicht nur die ungleichzeitige Entwicklung in den Ländern Europas schildert, sondern auch zeigt, dass man ohne Wurzeln keine Flügel hat, um die eigene Zukunft frei zu gestalten.Read more »Review: Im 1. Roman einer in Albanien bekannten jungen Schriftstellerin taucht die Leserin bzw. der Leser ganz in die mystische Welt eines Landes ein, in dem die Frauen nichts zu sagen haben und unter Druck der männlichen Verwandten stehen. Das Mädchen Lodja darf nicht auf die Straße und unter Menschen gehen, weil über ihrem Großvater ein Fluch liegt. Zur Zeit des kommunistischen Regimes des Enver Hoxha wurde er - ein Großgrundbesitzer - brutal ermordet, niemand in der Familie spricht darüber. Lodja lernt lesen und schreiben, verlässt nach einigen Jahren ihr Land und geht nach Brüssel, kehrt aber später wieder zurück, um das Geheimnis ihrer Familie zu lüften. Und sie beginnt, gegen die männliche Vorherrschaft und die archaischen Strukturen aufzubegehren. Ein anrührender Roman, ein Buch der leisen Töne, das zeigt, wie wichtig es ist, zu seinen Wurzeln zu finden und sich mit seiner Familie zu versöhnen.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Dichtung, Romane Dichtung, Romane Stadtbibliothek Dornbirn
D NEUE FRAU D NEUE FRAU Arap (Browse shelf) Available 1000011798834
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha