Der gleiche Weg an jedem Tag : RomanGabriela Adamesteanu. Aus dem Rumän. von Georg Aescht

By: Adamesteanu, Gabriela [Autor].
Contributor(s): Aescht, Georg.
Material type: materialTypeLabel  Book, 435 S.Publisher: Frankfurt Schöffling 2013, Edition: 1., ISBN: 9783895612978.Original titles: Drumul egal al fiecarei zile dt. Theme: FrauenSubject(s): Rumänien | Neue Frau | Belletristische Darstellung | EmanzipationClassification: D NEUE FRAUOnline resources: Inhaltstext Summary: Der Roman - 1975 das Debüt der heute renommierten rumänischen Autorin - gibt mit der Entwicklungs- und Emanzipationsgeschichte einer jungen Frau Einblicke in den Alltag im sozialistischen Rumänien der 1960er-Jahre, als Privates und Politisches auf beklemmende Weise miteinander verwoben waren.Read more »Publisher recommendation: Rumänien in den fünfziger Jahren: Letiţia Branea wohnt mit ihrer Mutter und dem Onkel zur Untermiete, der Vater sitzt im Gefängnis, ohne dass sie weiß, weswegen. Das junge Mädchen muss Tag für Tag erleben, wie ihre Familie drangsaliert und ihr Onkel von Denunzianten an seiner Arbeit als Wissenschaftler gehindert wird. Sie sehnt sich danach, der Enge der Provinz zu entkommen, ihre Träume und die ihres Onkels zu verwirklichen. Sie geht nach Bukarest, um zu studieren, doch die Geister der Vergangenheit folgen ihr. Der Makel ihrer Familie ist im Mädchenwohnheim und bei der universitären Obrigkeit längst bekannt. Und selbst die Liebe zu dem jungen Dozenten Petru Arcan, der ihr dabei hilft, das Buch ihres Onkels zu veröffentlichen, hat ihre Schattenseiten. Dennoch lässt Letiţia sich nicht entmutigen. Sie geht ihren Weg, an jedem Tag aufs Neue. DER GLEICHE WEG AN JEDEM TAG ist eine moderne Emanzipationsgeschichte, der lebhafte innere Monolog einer jungen Frau auf dem Weg zu sich selbst. Gabriela Adameşteanu gewann mit ihrem Aufsehen erregenden Debüt von 1975 auf Anhieb den Rumänischen Debütpreis sowie den Preis der Rumänischen Akademie. 2010 wurde der Roman für den renommierten Jean-Monnet-Preis für europäische Literatur nominiert.Read more »Review: Ein Mädchen an der Schwelle zum Erwachsenwerden: Letitia lebt in einem rumänischen Dorf und will der drangvollen Enge der Provinz und des Zimmers, das sie mit Mutter und Onkel teilt, entfliehen. Ihre Familie ist, wie so viele in den 1950er-/1960er-Jahren, Opfer politischer Verfolgung durch das stalinistische Regime, der Vater sitzt in einem berüchtigten Gefängnis, ihr Onkel kann nicht mehr als Wissenschaftler arbeiten. Letitia geht nach Bukarest und will studieren, erlebt aber dort beklemmend, was es heißt, wenn die Politik das Privatleben durchdringt und bestimmt. Der bereits 1975 erschienene und vielfach ausgezeichnete Roman war das Debüt von Adameşteanu, die heute zu den renommiertesten rumänischen Autorinnen zählt und zudem eine bekannte Journalistin ist. Dieser packende Roman, das 1. ins Deutsche übersetzte Werk, gibt anhand der Entwicklungs- und Emanzipationsgeschichte einer sensiblen jungen Frau, die allen Widerständen zum Trotz unbeirrt ihren Weg geht, Einblicke in den Alltag im sozialistischen Rumänien.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Dichtung, Romane Dichtung, Romane Stadtbibliothek Dornbirn
D NEUE FRAU D NEUE FRAU Adam (Browse shelf) Available 1000011828524
Total holds: 0
Browsing Stadtbibliothek Dornbirn Shelves Close shelf browser
D NEUE FRAU Die Dame in Blau. D NEUE FRAU Reibungsverluste D NEUE FRAU Abde Ich will heiraten! D NEUE FRAU Adam Der gleiche Weg an jedem Tag D NEUE FRAU Adam Verlorener Morgen D NEUE FRAU Adeb Bleib bei mir D NEUE FRAU Aher Frauen, die ihre Stimme erheben

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha