Neues vom Zappelphilipp : ADS verstehen, vorbeugen und behandelnGerald Hüther ; Helmut Bonney

Contributor(s): Bonney, Helmut [Koautor] | Hüther, Gerald [Koautor].
Material type: materialTypeLabel  Book, 167 S.Publisher: Weinheim Beltz 2013, Edition: 2., ISBN: 9783407229274.Series: Beltz 927.Genre/Form: RatgeberSubject(s): Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom | Familientherapie | Pädagogik | Ritalin | ADHS | Hirnforschung | ADS | Ernährung | LernenClassification: Pä 2.14 Einzelne Erziehungsprobleme (z.B. Lügen, Stehlen, Trotzen)Online resources: Inhaltstext | Inhaltsverzeichnis Summary: Auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus Hirnforschung und Kinderpsychiatrie entwickeln die Autoren ein Erklärungs- und Präventionskonzept zu AD(H)S für Eltern, Erzieher und Lehrer jenseits von Medikamenten ("Ritalin").Read more »Publisher recommendation: Der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther und der Familientherapeut Helmut Bonney erklären auf neuestem Stand, was Eltern über ADS wissen sollten, was sie vorbeugend tun können und warum Medikamente keine Lösung sind. Statt Hirndoping müssen Familien wieder mehr Wert auf gemeinsame Projekte legen. Denn Kinder sollten wieder lernen, die Aufmerksamkeit mit anderen Menschen auf gemeinsame Interessen und Aufgaben zu lenken. Diese neue Sicht auf ADHS und eine kombinierte Sichtweise der beiden Experten ist das Besondere an diesem Buch: Durch ihr Wissen und ihre Erfahrungen lässt sich das komplexe Störungsbild ADHS umfassend verstehen und optimal behandeln.Read more »Review: Das in der Debatte um AD S Aufsehen erregende Gemeinschaftswerk von Neurobiologen Hüther und Kinderpsychiater Bonney erschien erstmals 2002 bei Walter und erlebte bis 2011 12 Auflagen. Diese 2. Auflage bei Beltz beruht auf der Ausgabe von 2011, ist nur um 1 Interview der Zeitschrift "Psychologie heute" von 2010 mit Hüther erweitert. Das Buch will den unergiebigen AD S-"Stellungskrieg" beenden: hier die Auffassung, bei AD S handele es sich um ein organisches Defizit, dem man nur mit Medikamenten beikommen könne; dort die "Hüther-Fraktion", welche die Störung als "Folge veränderter Sozialerfahrungen" betrachtet, ursächlich bedingt vor allem durch den Mangel an der Entwicklung der Fähigkeit zur "shared attention", der Erfahrung des Gefühls der Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen, angelegt in frühen Bindungsverlusten.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
SB Pädagogik SB Pädagogik Stadtbibliothek Dornbirn
PÄ 2.14 PÄ 2.14 Hüt (Browse shelf) Available 1000011839018
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha