Die Orangen hinter der Mauer Ulf Star ; Anna Hoglund. Aus dem Schwed. von Birgitta Kicherer

Contributor(s): Kicherer, Birgitta | Höglund, Anna [Koautor] | Stark, Ulf [Koautor].
Material type: materialTypeLabelAntolin Buch  Book, [21] Bl. Ill.Publisher: Carlsen 2014, ISBN: 9783551556455.Original titles: Pojken, flickan och muren dt. Theme: PolitikGenre/Form: BilderbuchSubject(s): Orange <Zitrusfrucht> | Wunsch | Armut | Geschwister | Vorlesegeschichte | Poesie | Vertreibung | HeimatClassification: J VORLESENOnline resources: Inhaltstext Summary: Die sehnsuchtsvollen Gedanken der Familie richten sich auf den verloren gegangenen Besitz, den Orangenhain und das Haus, eine unüberwindbare Mauer trennt sie davon. Die Geschwister Sulafa und Adham finden eigene Wege, mit der Sehnsucht umzugehen.Read more »Publisher recommendation: Jeden Morgen, wenn Adham aus dem Fenster schaut, sieht er die Mauer. Jeden Morgen hofft er, dass sie verschwunden ist. Aber dann steht sie doch unverändert da - grau und düster. Und hinter der Mauer steht das Haus, in dem sie früher gewohnt haben, mit dem Garten, in dem Orangen, Oliven und Thymian wachsen. Aber Adham und seine Schwester Sulafa wohnen jetzt auf der anderen Seite der Mauer, und die Wächter würden sie mit Sicherheit nicht einfach so hinüber lassen. Da muss Adham sich schon etwas einfallen lassen, um doch von dort eine Orange für Sulafa zu holen.Read more »Review: Eine hohe Mauer, der Grenzwall, trennt die palästinensische Familie von ihrem Besitz, dem Orangenhain. Der Israel-Palästina-Konflikt wird nicht erwähnt. Das Autorenteam bricht dieses schwierige und traurige Kapitel herunter auf die Situation einer Familie, die darunter leidet. Die Sehnsucht der Geschwister Sulafa und Adham richtet sich auf das verlorene Paradies. Sulafa sehnt sich nach den Orangen und Adham sucht nach Möglichkeiten, zu dem Hain zu kommen. Es gelingt ihm, versteckt auf der Ladefläche eines Lasters, durch das bewachte Grenztor zu kommen und den enteigneten Besitz der Familie zu erreichen. Die Orangen, die er mitbringt, wecken die Erinnerungen. Die Kinder vergraben die Kerne in der Erde und in Sulafas Gedicht drückt sich die Hoffnung aus, dass daraus ein Baum wird. Der Text klagt nicht an, belehrt nicht. Er schildert einfach die Situation und wie damit umgegangen wird. Die Bilder reduzieren auf das Wesentliche und gewinnen durch die Schnörkellosigkeit an Intensität. Die Schwester begleitet den Bruder in Gedanken, im Bild sitzt ein winziges Mädchen auf seiner Schulter.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Jugendbücher Jugendbücher Stadtbibliothek Dornbirn
J VORLESEN J VORLESEN Star (Browse shelf) Available 1000011938421
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha