Nakba - die offene Wunde : die Vertreibung der Palästinenser 1948 und ihr FolgenMarlène Schnieper

Material type: materialTypeLabel  Computer file, 385 S. Ill., Kt. Publisher: Zürich Rotpunktverl. 2012 , Media type: ebook , ISBN: 9783858694447.Theme: Sachmedien & Ratgeber > Geschichte, Völker & Länder > Länder & Regionen > AsienSubject(s): Geschichte 1948 | Israelisch-Arabischer Krieg <1948-1949> | Palästinakrieg | Kollektives Gedächtnis | Vertreibung | PalästinenserSummary: Die geschichtliche Entwicklung, die zur "Nakba" führte, Einzelschicksale aus verschiedenen Regionen des Landes, die Vergangenheit und Gegenwart schildern, gemischt mit historischen Fakten.Read more »Scope: Als den "größten bewaffneten Raub des 20. Jahrhunderts" bezeichnet der palästinensische Intellektuelle Azmi Bishara die Nakba. Vergessen ist keine Lösung. "Wir müssen alles tun, um sicherzugehen, dass sie [die Palästinenser] niemals zurückkommen. Die Alten werden sterben, die Jungen werden vergessen." Dies notierte Israels Staatsgründer David Ben Gurion am 18. Juli 1948 in seinem Tagebuch. Und so hoffen es viele israelische Politiker immer noch. Doch die palästinensischen Flüchtlinge, die Marlène Schnieper in ihrem Buch über die Nakba porträtiert, haben nicht vergessen. "Nakba", das ist die alles umstürzende Katastrophe, die über die arabischen Einwohner des historischen Palästinas kam, als in einem Teil dieses Territoriums der jüdische Staat gegründet wurde. Zerstört wurden Dörfer und Städte, eine in mancher Hinsicht blühende Kultur. Ersatz ist nicht in Sicht. Das offizielle Israel mag diese Umstände verharmlosen, die Katastrophe ist bis heute nicht verwunden. Sie prägt das Leben der Betroffenen. Das führt uns Marlène Schnieper eindringlich vor Augen. Sie hat mit Vertriebenen und deren Angehörigen gesprochen und ihr Schicksal aufgeschrieben. Dazu liefert sie geschichtlichen Hintergrund, webt Sequenzen aus dem heutigen Alltag in Israel und den Palästinensergebieten ein und resümiert neuste Forschungsergebnisse über die Wahrnehmung des Konflikts. So vervollständigt sich das Bild des an Dramatik reichen nahöstlichen Geschehens.Read more »Review: Nakba", die "alles umstürzende Katastrophe", so bezeichnen die Palästinenser die Vertreibung aus ihrer Heimat 1948, die Zerstörung ihrer Dörfer und Städte, ihrer Lebensgrundlagen. Die Schweizer Journalistin hat 2 Jahre in Israel und den palästinensischen Gebieten gearbeitet und sich intensiv mit dem Thema befasst. Sie zeichnet einleitend die Entwicklung bis zur UN-Resolution 181 im Jahr 1947 nach, die die Teilung des historischen Palästinas bestimmte und die Krieg und Vertreibung auslöste. Die Darstellung der "Nakba" stützt sich auf neue Forschungsergebnisse und auf Gespräche über die Erlebnisse Betroffener und ihrer Verwandten aus den verschiedenen Regionen. Diese Mischung aus persönlichen Schicksalen und historischen Fakten aus Vergangenheit und Gegenwart ist eine Stärke des Buches. Anderseits verlangt die übergroße Fülle an Namen und Ereignissen großes Interesse.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Online available for download - only for logged in users. Available
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha