Benedikt : Krise eines PontifikatsMarco Politi

By: Politi, Marco [Autor].
Contributor(s): Seuß, Rita [Übers.] | Peter, Antje 1973- [Übers.] | Kögler, Walter [Übers.] | Kaiser, Petra [Übers.].
Material type: materialTypeLabel  Computer file, 421 S. Publisher: Berlin Rotbuch Verlag 2012 , Media type: ebook , ISBN: 9783867895422.Theme: Sachmedien & Ratgeber > Religion & Philosophie > Biografien & ErinnerungenSubject(s): Benedikt <XVI., Papst> | Katholische Kirche | Krise | PontifikatSummary: Der Autor sieht das Pontifikat Benedikts als eine Abfolge von Missgeschicken, von der Regensburger Rede über Vatileaks bis hin zur Affäre Williamson. Politi charakterisiert Benedikt als glücklosen und wirklichkeitsfremden Papst, dessen Amtszeit gekennzeichnet sei von vielen verpassten Chancen.Read more »Scope: Als Joseph Ratzinger 2005 zum Papst gewählt wurde, war die Freude in Deutschland groß. Aber die Hoffnungen, die man mit seiner Wahl verband, zerstreuten sich schnell. Selten gab es so viele Krisen während eines Pontifikats wie seit der Wahl von Benedikt XVI. Sein Verhalten gegenüber den erzkatholischen Piusbrüdern und seine unglücklichen Äußerungen zum Judentum und Islam führten weltweit zu Protesten. Die Missbrauchsvorfälle und deren halbherzige Aufarbeitung lösten weitere Skandale aus. Zuletzt musste sich der Papst interner Gegner erwehren, als streng geheime Dokumente massenhaft der Presse zugespielt wurden. Der angesehene Vatikan-Experte Marco Politi zeigt, dass dieser Vertrauensbruch nicht zufällig während Benedikts Pontifikat geschah. Kenntnisreich analysiert er dessen Amtszeit und beweist, dass der Theologe Ratzinger als Politiker das nötige Fingerspitzengefühl vermissen lässt. Wie wird künftig mit Missbrauchsfällen umgegangen? Dürfen Katholiken Verhütungsmittel verwenden, wiederverheiratete Geschiedene die Sakramente erhalten, Priester ohne Zölibat leben? Wie hält es die Kurie mit dem Arabischen Frühling, ihrer eigenen Reform oder der Vatikan-Bank? Entscheidende Fragen werden nicht angepackt. So entsteht das Bild eines glücklosen und wirklichkeitsfremden Papstes, dessen Bedeutung in der Weltpolitik abnimmt. Marco Politi zieht Bilanz unter ein Pontifikat der verpassten Chancen.Read more »Publisher recommendation: Sei es der Umgang mit den erzkatholischen Piusbrüdern, das Verhältnis zum Islam oder innerkirchliche Rebellen: Selten gab es so viele Krisen während eines Pontifikats wie seit der Wahl von Papst Benedikt XVI. All das wird überschattet vom Missbrauchsskandal und seiner halbherzigen Aufarbeitung. Zuletzt musste sich der Papst interner Gegner erwehren, als streng geheime Dokumente massenhaft der Presse zugespielt wurden. Der angesehene Vatikan-Insider Marco Politi zeigt, dass dieser Vertrauensbruch nicht zufällig während Benedikts Pontifikat geschah. Kenntnisreich analysiert er die Amtszeit des Papstes und beweist, dass der Theologe Ratzinger als Politiker das nötige Fingerspitzengefühl vermissen lässt. Wie wird künftig mit Missbrauchsfällen umgegangen? Dürfen Katholiken Verhütungsmittel verwenden, wiederverheiratete Geschiedene die Sakramente erhalten, Priester ohne Zölibat leben? Wie hält es die Kurie mit dem Arabischen Frühling, ihrer eigenen Reform oder der Vatikan-Bank? Entscheidende Fragen werden nicht angepackt. So entsteht das Bild eines ungeschickten und wirklichkeitsfremden Papstes, dessen Bedeutung in der Weltpolitik abnimmt. Marco Politi zieht Bilanz unter ein Pontifikat der verpassten Chancen. Aus dem Italienischen von Petra Kaiser, Walter Kögler, Antje Peter und Rita SeußRead more »Review: Politi sieht das Pontifikat Benedikts XVI. als eine Abfolge von Missgeschicken, von der Regensburger Rede über die Kondomfrage und Vatileaks bis hin zur Affäre Williamson. Der bekannte Vatikan-Kenner charakterisiert Benedikt als glücklosen und wirklichkeitsfremden Papst, dessen Amtszeit gekennzeichnet sei von vielen verpassten Chancen. Ferner kritisiert Politi, dass Benedikt nicht die Medien für sich zu nutzen wusste. Nach meiner Meinung ist Politis Sicht einseitig. Am Rande nur werden die Verdienste Ratzingers gestreift wie z.B. die Einführung von strengen Regeln gegen Missbrauch oder dass er sich als erster Papst mehrfach mit Opfern getroffen hat. Ferner hat er interessante Enzykliken über die Globalisierung und die Liebe geschrieben sowie die Gottesfrage und das Verhältnis zwischen Glauben und Verstand neu thematisiert. Das Buch wurde vor dem Rücktritt Benedikts geschrieben. Als Bilanz taugt das Buch wenig, da es sich zu einseitig auf "die Krisen eines Pontifikats" fokussiert.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Online available for download - only for logged in users. Available
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha