Europa nach dem Fall Walter Laqueur

By: Laqueur, Walter [Autor].
Material type: materialTypeLabel  Computer file, 292 S. Publisher: München Herbig, F A 2012 , Media type: ebook , ISBN: 9783776681413.Theme: Sachmedien & Ratgeber > Gesellschaft > Sozialer WandelSubject(s): Krise | Wirtschafts- und Währungsunion | Europäische Integration | Europäische UnionSummary: In der Außensicht des 90-jährigen Historikers, der lange in London und den USA gelehrt hat, erscheint der von Wirtschaftskrise und Migrationsströmen gebeutelte Alte Kontinent schlecht gerüstet, um einen Platz in einer sich rasch wandelnden Welt einnehmen zu können.Read more »Scope: Griechenland siecht dahin, Spanien kämpft ums Überleben und Frankreich, die zweitgrößte Wirtschaftsmacht Europas, verliert sein triple A. Der Niedergang Europas scheint besiegelt zu sein. Was als Wirtschaftsunion vielversprechend begann, verheddert sich mangels gemeinsamer Werte und Identität in nationalstaatlichen Interessenskonflikten. Walter Laqueur stellt Europa ein schlechtes Zeugnis aus: Anstatt aktiv am Wandel zu arbeiten, ist Europa in Lethargie verfallen, es fehlt an Neugier und Dynamik, an der Fähigkeit, den Kontinent zu verjüngen. Stattdessen herrschen Starrheit und Erschöpfung in den Systemen und global bilden sich neue Kräfteverhältnisse, die Europa ins Abseits schieben könnten. Eine erschreckende Diagnose, eine alarmierende Prognose.Read more »Review: Wenn intellektuelle Debatten "Das Ende der Gewissheiten" über Europa beschwören und sogar "Die Zukunft des Euro" infrage steht, dann mag in dieser erhitzten Diskussion, die N. Walter mit einem gut geerdeten Beitrag zu beruhigen versucht hat, auch die Außensicht eines renommierten, inzwischen 90-jährigen Historikers interessieren, der in London und den USA gelehrt und häufig auch zu Europa publiziert hat. Ähnlich E. Sandschneider betrachtet Laqueur Europas Rolle in einer sich wandelnden Welt, für die er den von Wirtschaftskrise und unverdauten Migrationsströmen gebeutelten Alten Kontinent wenig gerüstet sieht. Laqueur ist ein Kulturpessimist, sein zum Essay erweiterter Leitartikel wird die enttäuschen, die statt spekulativer Ausblicke eine präzise, faktengestützte Beschreibung und Analyse erwarten. In den rasch wechselnden Europaszenerien - T. Sarrazins Euroschelte ist noch nicht einbezogen - wirkt er trotz publicityträchtigem Titel schon wieder veraltet.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Online available for download - only for logged in users. Available
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha