Zeit der Unschuld : RomanEdith Wharton

By: Wharton, Edith [Autor].
Contributor(s): Ott, Andrea 1949- [Übers.].
Material type: materialTypeLabel  Computer file, 297 S. Publisher: Zürich Manesse Verlag 2015 , Media type: ebook , EAN: 9783641169527, ISBN: 9783641169527.Theme: Klassiker | USA | Belletristik & Unterhaltung > Romane & Erzählungen > Liebe & BeziehungSummary: Newland Archer steht zwischen der für ihn vorgesehenen May "aus gutem Haus" und deren unkonventioneller Cousine Ellen. Eine Dreiecksgeschichte in der exklusiven Gesellschaft New Yorks gegen Ende des 19. Jahrhunderts, präsentiert als zeitlose Kritik an sozialer Heuchelei.Read more »Scope: Geld oder Liebe, Pflicht oder Leidenschaft - der ehrgeizige New Yorker Anwalt Newland Archer muss sich entscheiden: Will er sein Leben mit May Welland teilen, einer jungen Frau aus gutem Haus und wie geschaffen für sein berufliches Fortkommen? Oder steht er zu seinen Gefühlen für Mays Cousine Ellen Olenska, die im Begriff ist, gegen alle Konventionen zu verstoßen? Edith Wharton gelang mit dieser bewegenden Dreiecksbeziehung ein preisgekröntes Meisterwerk.<br /> <br />Newland soll Ellen zur Vernunft bringen. Zwar hatte man gerüchteweise von ihrem dunklen Eheleben gehört, doch was nun getuschelt wird, empört New Yorks High Society nicht minder: Ellen will sich von ihrem Mann trennen und nach Amerika zurückkehren. Ein Verhalten, das durch nichts zu rechtfertigen ist. Eine Scheidung würfe zudem einen Schatten auf Newlands Verlobung mit Ellens Cousine May. Der junge Anwalt zaudert, seine Lebenspläne geraten ins Wanken. Edith Whartons erfolgreichster Roman hat sich spätestens mit der Verfilmung durch Martin Scorsese auch das deutsche Publikum erobert. Jetzt liegt "The Age of Innocence " endlich in einer Neuübersetzung vor.<br /> <br />Read more »Review: Nach der Neuauflage von "Dämmerschlaf" legt der Manesse Verlag nun auch den wohl berühmtesten Roman von Edith Wharton in einer ebenfalls hervorragenden Neuübersetzung von Andrea Ott vor. Für "Zeit der Unschuld" wurde die Autorin 1921 - als 1. Frau überhaupt - mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Die Geschichte zeigt ein kunstvoll ironisches und doch auch sehr melancholisches Bild der feinen New-Yorker-Gesellschaft gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Der pflichtbewusste Anwalt Newland Archer und die unkonventionelle Ellen Olenska - Cousine seiner künftigen Frau May - und ihre wehmütige Liebe zueinander sind in die Literaturgeschichte der Amerikanischen Literatur eingegangen. Da die "feine" Gesellschaft zwar Affären und uneheliche Kinder schweigend duldet, aber eine Scheidung lautstark ablehnt. Die spannende Frage, ob Newland zu seinen Gefühlen für Ellen steht oder nicht, wird als sprachlich elegante Kritik an der Heuchelei der New-Yorker-Upperclass präsentiert.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Not for loan
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha