Hanas Koffer Karen Levine

By: Levine, Karen [Autor].
Contributor(s): Pressler, Mirjam [Übers.].
Material type: materialTypeLabelAntolin Buch  Computer file, 91 S. Ill. Publisher: Ravensburg Ravensburger Buchverlag 2015 , Media type: ebook , EAN: 9783473476145, ISBN: 9783473476145.Theme: Kinderzimmer > Geschichte, Religion & VölkerGenre/Form: KinderbuchSubject(s): Geschichte 1938-1944 | Bruder | Mädchen | Museum | Judenvernichtung | Tschechoslowakei | TokioSummary: 13-jährig fand das jüdische Mädchen Hana in Auschwitz den Tod. Wer war sie? Wo und wie lebte sie? Eine Museumsleiterin forschte nach Daten aus Hanas Leben, die die Autorin mit Erzählungen über sie verknüpft.Read more »Scope: Der Koffer sieht eigentlich ganz normal aus. Ein bisschen abgewetzt, aber in gutem Zustand. Er ist braun. Er ist groß. Es passt viel hinein - vielleicht Kleidungsstücke für eine lange Reise. Bücher, Schätze, Spielsachen. Jeden Tag kommen Kinder zu einem kleinen Museum in Tokio, um diesen Koffer zu sehen. Er befindet sich in einem Glasschrank. Und durch das Glas kann man sehen, dass auf dem Koffer etwas geschrieben ist. In weißer Farbe quer über der Vorderseite steht: Hana Brady, 16. Mai 1931, Waisenkind.
 
 "Wer war Hana Brady? Woher kam sie? Wohin reiste sie? Was hatte sie in ihren Koffer gepackt?"
 Die Kinder, die tagtäglich das Holocaust-Museum in Tokio besuchen, wollen alles über Hana wissen und drängen die Museumsleiterin Fumiko Ishioka mehr über das Mädchen herauszufinden. Fumiko begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit, spürt Gegenstände, Zeichnungen, Fotos von Hana auf und findet schließlich Hanas Bruder. So erfahren die Kinder, wie Hana gelebt hat, wer ihre Eltern waren, was sie gerne gespielt hat, wie sie ausgesehen hat - und wie ihr junges Leben ausgelöscht wurde. Doch in Erinnerung der Kinder wird Hana immer lebendig bleiben.Read more »Review: Das Buch, auf einer wahren Begebenheit beruhend, erzählt von der 13-jährigen Hana, die 1944 in Auschwitz umgebracht wurde. Ihr Koffer ist Kernstück eines in Tokio gegründeten Holocaust-Museums. Die Leiterin dieser Gedenkstätte hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern das geschehene Grauen zu vermitteln, um "in Zukunft Frieden zu schaffen". Getrieben vom Interesse der jungen Museumsbesucher forschte Fumiko Ishioka nach Spuren aus Hanas kurzem Leben, spürte Zeichnungen und Fotos auf und erfuhr über Hanas überraschend gefundenen Bruder, wer sie war, was sie dachte und wünschte. Im Wechsel erzählen die Kapitel des Buches von den schwierigen Nachforschungen Fumikos und dem Leben Hanas. Schlicht formuliert, mit Schwarz-Weiß-Fotos ausgestattet ist das Buch beides: Darstellung eines Anteil weckenden Schicksals und Dokumentation für die Bereitschaft, nicht vergessen zu wollen.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Online available for download - only for logged in users. Available
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha