Aus kontrolliertem Raubbau : Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzierenKathrin Hartmann

By: Hartmann, Kathrin [Autor].
Material type: materialTypeLabel  Computer file, 369 S. Publisher: München Karl Blessing Verlag 2015 , Media type: ebook , EAN: 9783641156114, ISBN: 9783641156114.Theme: Sachmedien & Ratgeber > Gesellschaft > SozialwissenschaftSubject(s): Armut | Klimaschutz | Wirtschaftspolitik | Postkolonialismus | Nachhaltigkeit | Klimaänderung | Umweltschaden | Entwicklungsländer | IndustriestaatenSummary: Reisen der Autorin nach Sumatra (mit seinen großflächigen Palmölplantagen) und Bangladesh (Shrimps-Aquakulturen) zeigen eindrucksvoll, wie zerstörerisch sich "green economy" für Regen- und Mangrovenwälder, vor allem für die Subsistenzwirtschaft der dortigen Indigenen und Kleinbauern auswirken.Read more »Scope: Die große Nachhaltigkeitslüge<br /> <br />Angesichts der Klimakatastrophe ruhen alle Hoffnungen auf der Green Economy, die das Wirtschaften nachhaltig und sozial machen soll. Elektro-Autos statt CO2-Schleudern, Biosprit statt Benzin, Aquakultur statt Überfischung. Subventioniert von der Politik, unterstützt von Umweltorganisationen, ausgezeichnet mit Nachhaltigkeitspreisen. Wirtschaftswachstum und überbordender Konsum, so die frohe Botschaft der sogenannten dritten industriellen Revolution, sind gut für die Welt, solange sie innovativ und intelligent gemacht sind. Die technikbegeisterte Mittelschicht hört das gern.<br /> <br />Doch auch der Rohstoffhunger des grünen Kapitalismus ist riesig: Selbst für nachhaltiges Palmöl, das in Biodiesel und Fertigprodukten steckt, werden Regenwälder gerodet und Menschen vertrieben, wie Kathrin Hartmann in aufrüttelnden Reportagen aus Indonesien zeigt. Ebenfalls schockierend sind ihre Recherchen in Bangladesch: Garnelen aus Zuchtbecken werden mit Öko-Siegeln exportiert, dabei wurden dafür gegen den Willen der Bevölkerung Reisfelder und Mangrovenwälder zerstört. Um den eigenen Hunger zu bekämpfen, zwingt man den Bauern dort Gentechnik-Saatgut auf. <br /> <br />Eine schonungslose Abrechnung mit der Illusion des grünen Wachstums, dem Zynismus von Wirtschaft , Politik und NGO und unserem verschwenderischen Lebensstil.<br /> <br />Read more »Review: Was hinter Begriffen wie "Grüner Kapitalismus" oder "grünes Wachstum" bezüglich propagierter Nachhaltigkeit und sozialer Verträglichkeit tatsächlich steckt, hat K. Hartmann, früher Redakteurin der FR, jetzt freie Autorin, auf mehreren Reisen nach Sumatra und Bangladesh akribisch recherchiert und hier dokumentiert. Diese Beispiele zeigen eindrucksvoll und im Detail, wie zerstörerisch sich "green economy" für Regen- und Mangrovenwälder, vor allem aber für die Subsistenzwirtschaft der Indigenen und Kleinbauern in diesen armen Ländern auswirken. Mit gehörigem Zorn auf Konzerne, Weltorganisationen, aber auch manche NGO, dafür großer Empathie für die Betroffenen schreibt sie gegen dieses Unrecht an. Im Sinne von A. Weber: "Biokapital", A. Möller: "Das grüne Gewissen", D. Maxeiner: "Alles grün und gut?", kontrovers zu R. Fücks: "Intelligent wachsen".Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Not for loan
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha