Inschallah : Gefangen im IranMarcus Hellwig

By: Hellwig, Marcus [Autor].
Material type: materialTypeLabel  Computer file, 209 S. Publisher: Köln Quadriga digital 2012 , Media type: ebook , ISBN: 9783838716596.Theme: Sachmedien & Ratgeber > Geschichte, Völker & Länder > Geschichte der Arabischen StaatenGenre/Form: ErlebnisberichtSubject(s): Geschichte 2010-2011 | Deutsche | Gefangenschaft | Steinigung | Frau | Recherche | Journalist | IranSummary: Der Journalist Marcus Hellwig und ein Fotograf wurden im Oktober 2010 im Iran verhaftet, als sie das Schicksal der zum Tod durch Steinigung verurteilten Iranerin Sakineh Ashtiani recherchierten. Nach 132 Tagen in Haft wurden sie aufgrund massiver Intervention von Politik und Medien freigelassen.Read more »Scope: Der Reporter Marcus Hellwig und ein Fotograf wurden im Iran verhaftet, als sie das Schicksal der zum Tod durch Steinigung verurteilten Iranerin Sakineh Ashtiani recherchierten. Ihre Haft wurde weltweit in Politik und Medien als Willkürakt des iranischen Terrorregimes verurteilt. Kein Sonnenlicht, Schlafentzug und die Schmerzensschreie der gefolterten Mitgefangenen zerren an den Nerven des Journalisten, in stundenlangen Verhören wird er von seinen Peinigern misshandelt. Sie wollen ein Geständnis erpressen, um ihn als Spion zu verurteilen. Nach engagierter Intervention von westlichen Medien und Politikern konnte Außenminister Guido Westerwelle den Reporter und den Fotografen nach 132 Tagen Haft schließlich nach Deutschland ausfliegen. In die Freiheit. Dieses Buch ist auch ein fesselnder Bericht über die Ungewissheit, über die Angst in auswegloser Lage. Was werden sie mit mir machen? Werde ich jemals meine Familie, meine achtjährige Tochter wiedersehen? Lange Gespräche mit anderen politischen Gefangenen geben Marcus Hellwig tiefe Einblicke in das System der iranischen Gewaltherrschaft.Read more »Review: Der Journalist Marcus Hellwig und ein Fotograf wurden im Oktober 2010 im Iran verhaftet, als sie das Schicksal der zum Tod durch Steinigung verurteilten Iranerin Sakineh Ashtiani recherchieren wollten. Nach 132 Tagen in Haft wurden sie aufgrund massiver Intervention von westlicher Politik und Medien freigelassen. Kapitelweise abwechselnd beschreibt Hellwig zum einen die Recherche über die zum Tode verurteilte Frau, zum anderen die Zeit seiner Inhaftierung: Misshandlung, Psychoterror, Entbehrung, vor allem auch Angst und größte Ungewissheit.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Online available for download - only for logged in users. Available
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha