Eva schläft

By: Melandri, Francesca [Autor].
Contributor(s): Genzler, Bruno [Übersetzer].
Material type: materialTypeLabel  Computer file, 440 S.Publisher: Verlag Klaus Wagenbach 2018 , Media type: ebook , EAN: 9783803142436, ISBN: 9783803142436.Theme: Gesellschaft | Belletristik & UnterhaltungGenre/Form: Belletristische DarstellungSubject(s): Geschichte 1919-1998 | Erinnerung | Liebhaber | Mutter | Mittleres Lebensalter | Geschäftsfrau | SüdtirolSummary: 30 Jahre nach seinem plötzlichen Verschwinden hört Eva zum 1. Mal wieder von dem Mann, der in ihrer Kindheit einer Vaterfigur am nächsten kam. Sie reist zu ihm - von Südtirol in den äußersten Süden Italiens. Eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familie und eines ganzen Landes.Read more »Scope: "Nur einmal in ihrem Leben konnte sich meine Mutter Gerda der Liebe eines Mannes gewiss sein, und ich der eines Vaters. All die anderen kamen und gingen wie ein Wolkenbruch im Sommer." Eva ist Anfang vierzig, als sie einen Anruf von dem Mann erhält, der in ihrer Kindheit eine Zeitlang die Rolle des Vaters einnahm, bevor er scheinbar für immer verschwand: Vito Anania. Er liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie reist mit dem Zug von Südtirol quer durch Italien in den äußersten Süden. In ihrer Vorstellung entfaltet sich ihre ganze Kindheit in Südtirol: Sie wuchs im Schatten der politischen Verwerfungen einer Region auf, die drei Jahrzehnte lang der Spielball bedrohlicher Allianzen war und dann endlich den Aufbruch in die Autonomie wagte. Doch noch stärker wurde Evas Kindheit geprägt von der Liebe ihrer Mutter, der im Leben nichts geschenkt wurde. Der Roman einer Provinz ohne Vaterland und eines Mädchens ohne Vater.Read more »Review: Eva wächst als uneheliches Kind in Südtirol auf. Ihre Mutter Gerda hat es nicht leicht, sich in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts in dieser von politischen Problemen gebeutelten Region als alleinerziehende Mutter durchzusetzen. Von ihrer eigenen Familie verstoßen, verdient sie ihren Unterhalt als Köchin in Meran und lässt die kleine Tochter bei früheren Nachbarn im Heimatdorf. Als Gerda Vito kennenlernt, einen Carabiniere, der sowohl sie als auch Eva liebt, bricht eine Zeit voller Hoffnungen und Träume an - jäh gestoppt durch die rigide Politik, die Heiraten zwischen deutschstämmigen Südtirolern und Italienern verbietet. Und so verlässt Vito Südtirol und lässt eine tief verunsicherte Eva zurück, die 30 Jahre lang mit ihrem Schicksal hadert - bis zu ihrem Wiedersehen mit einem nun todkranken Vito. Francesca Melandri hat lange Zeit in Südtirol gelebt und verbindet in ihrem 1. Roman eine tragische Familiengeschichte mit der wechselvollen Geschichte eines ganzen Landes.Read more »
Item type Home library Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Online available for download - only for logged in users. Available
Total holds: 0

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha